Nav Ansichtssuche

Navigation

Mit einer vom Smartphone gesteuerten Alarmanlage fürs Fahrrad hat "Fahrradjäger" am Samstag den Förderwettbewerb "Gründen-Live" gewonnen. Das  bluetooth-fähige Gerät wird vandalensicher am Fahrradrahmen befestigt und verbindet sich mit einer Smartphone-App. Bewegt jemand das Rad, während der Eigentümer nicht in der Nähe ist, schlägt es Alarm.

Mehr dazu auf der Herstellerseite...

 

 

Wegen Problemen mit der Statik verzögert sich die feierliche Eröffnung des Oder-Neiße-Radweges bei Leuba bis 2016. Allerdings soll auch ohne großartige Eröffnung bereits im November ein Befahren des gesamten neu gebauten Radweges möglich sein. Bisher ist nur der Abschnitt vom Autohaus ab (in Richtung Süden gesehen) nutzbar.

Wie das BVMI auf seiner Webseite www.bmvi.de mitteilt, hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrint die Planungen für den neuen „Radweg Deutsche Einheit“ vorgestellt. Der rund 1.100 km lange Radweg soll die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn mit der heutigen Bundeshauptstadt Berlin verbinden. Die Route führt durch Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg bis nach Berlin.

Dobrindt:
"Die Wiedervereinigung ist ein Glücksfall der Geschichte, der die Menschen wieder zusammengeführt und unserem Land Wohlstand gebracht hat. Diese einzigartige Erfolgsgeschichte lässt sich auf dem „Radweg Deutsche Einheit“ hautnah erleben. Er steht symbolisch dafür, wie Deutschland zusammengewachsen ist. Zugleich weist der „Radweg Deutsche Einheit“ den Weg in die digitale Zukunft: „Radstätten“ mit kostenfreiem High-Speed-Internet, Lademöglichkeiten für E-Bikes und Smartphones sowie digitalen Informationen zu Route und Umgebung schaffen ein einmaliges, modernes Radwander-Erlebnis."

 

Auf der Jakobstr. hat die Vormarkierung der Verkehrsführung begonnen. Unserer Ines stach sofort in's Auge, dass der Schutzstreifen für die Radler viel zu schmal geraten würde. Denn 1,25 Meter empfohlene Mindestbreite sind schon echt knapp, aber die von der Stadt markierten 85 cm, und das hat selbst die Stadtverwaltung zugegeben, sind deutlich zu wenig. Zum Glück hat Ines rechtzeitig interveniert und zum Glück ist es ja auch erst "nur" die Vormarkierung, die korrigiert werden muss.

Aktuell:  Anlässlich der bevorstehenden Landratswahl haben wir die Kandidaten befragt!

 

Hier sind die Antworten von Mirko Schultze und Bernd Lange..

Europäischer Tag des Fahrrades

Wikipedia vermerkt dazu:

Der Europäische Tag des Fahrrades ist ein Aktionstag in einigen europäischen Ländern und findet seit 1998 jährlich am 3. Juni statt. Er wurde anlässlich der zunehmenden problembehafteten Verkehrsdichte durch motorisierte Fortbewegungsmittel eingeführt und soll darauf hinweisen, dass das Fahrrad das umweltfreundlichste, gesündeste und sozial verträglichste Fortbewegungsmittel darstellt. So finden an diesem Datum beziehungsweise Anfang Juni mit Blick auf diesen Tag verschiedene Aktionen und Sternfahrten statt. Das Statistische Bundesamt stellt anlässlich des Tages aktuelle Statistiken zur Fahrradnutzung in Deutschland aus.

 

 

Fünf Jahre nach dem verheerenden Starkregen mit Hochwasser ist die Sanierung des  schönsten Abschnittes des gesamten Oder-Neiße-Radweges zwischen Hirschfelde und Ostritz nun abgeschlossen. Der ca. 7 km lange Weg durch das wildromatische Neißetal ist nun durchgängigängig asphaltiert.

Für weitere Infos den Link "Radwege" benutzen!

Obwohl die Brückensperrung auf unbestimmte Zeit angesetzt ist, hat sich offensichtlich etwas getan! Ein Brett im Belag ist erneuert worden und die Absperrung ist beiseite gerückt.

offen

 

 

Wie schon der Inselweg an der Neiße in Höhe Brauhaus ist nun auch die Brücke durch das Kidrontal für Fußgänger und Radfahrer komplett und auf lange Sicht gesperrt! "Gut", dass da wenigstens die obere Berliner Straße für Autos wieder freigegeben werden soll:-(

So sieht die Brücke nun aus:

kidron

Wie die "Sächsische Zeitung" in ihrer heutigen Ausgabe berichtete, soll in den nächsten drei Monaten das restliche Stück Radweg samt einer Brücke über den Mühlgraben gebaut werden. Dann wäre es für die Radler auf dem Oder-Neiße-Radweg südlich von Görlitz nicht mehr erforderlich, die Bundesstraße durch den Ort Leuba zu benutzen. Teilweise ist die Ortsumfahrung jetzt bereits möglich, aber kurz vor der Apelt-Mühle muss vorerst noch auf die Straße gewechselt werden. Heut vormittag soll der erste Spatenstich für die noch fehlenden 900 m erfolgen.

Weitere Infos zum Oder-Neiße-Radweg im Bereich Görlitz/Ostsachsen gibt es links unter RADWEGE!

Infos zu Radwegen im Bereich Görlitz/Ostsachsen