Nav Ansichtssuche

Navigation

Auch in diesem Jahr bot der ADFC Görlitz eine geführte Tour aus Anlass der vom Landkreis Görlitz organisierten Sternradfahrt an. Auf dem Festgelände in Herrnhut wurde ein vielfältiges Programm geboten. Auch Landrat Bernd Lange war angereist und verkündete nach seiner Zielankunft, dass am 5.5.2018 die kleine Stadt Rothenburg Zielort der nächsten Sternradfahrt sein wird.

 

Weitere Infos dazu unter http://www.sternradfahrt.de

Hier kann man sich weitere Infos zur ausgeschilderten Strecke Görlitz-Herrnhut ansehen und den Track als GPX oder KML herunterladen. Der ADFC Görlitz bietet dazu auch eine geführte Tour an. Weitere Infos links unter Termine.

Am 13.Mai 2017 veranstaltet der Landkreis wieder das mit weitem Abstand größte Radfahrer-Event der Lausitz. Zielort ist Herrnhut, Startpunkte sind z.B. Bad Muskau, Zittau oder auch Liberec sowie Frydland. Weitere Infos über die ausgeschilderten Strecken sowie Stempelstellen und Rückfahrmöglichkeit mit Sonderbussen bekommt auf http://www.sternradfahrt.de mitgeteilt.

Der ADFC Görlitz bietet eine geführte Tour auf der ausgeschilderten offiziellen Strecke von Görlitz NACH Herrnhut an. Für die Rückfahrt ist jeder Teilnehmer selbst zuständig, u.a. besteht auch die Möglichkeit, einen Platz im Sonderbus zu reservieren. Weitere Infos zu der geführtenTour findet man links unter Termine.

Insgesamt 129 Bewerbungen, darunter auch die "Fahrradflotte Görlitz - Zgorzelec", gab es für den aktuellen deutschen Fahrradpreis. Viele interessante und umweltfreundliche Projekte finden sich darunter. So liefert UPS z.B. seine Pakete in der Innenstadt von Herms per Kraftfahrzeug nur bis an ein Zwischendepot, von wo aus die Zulieferung an den Endkunden dann per Lastenfahrrad erfolgt.

Weitere Informationen zu den Bewerbern und Preisträgern findet man auf der Internetseite.

http://www.der-deutsche-fahrradpreis.de/

startbildadfc kaisertrutz

 

26 geführte Radtouren mit insgesamt 1051 km Länge weist die Statistik 2016 für unsere Ortsgruppe aus. Das ist immerhin einmal quer durch die Republik, denn wenn man von Görlitz immer westwärts radelt, dann zeigt der Fahrradtacho bei der Ankunft in Aachen ungefähr den gleichen Wert an!
Die 100-km-Marke wurde im vergangenen Jahr nicht ganz genackt, aber mit 95 km war die längste Tour nur geringfügig kürzer als 2015. Rechnen wir die von allen Teilnehmern bei allen Touren zurückgelegten Kilometer zusammen, dann kommen wir auf stolze 17546 km. Das reicht zwar nicht für einmal UM die Erde, aber locker für einmal DURCH die Erde.

Hier kann man die Radtouren von 2016 nochmal Revue passieren lassen.


Auch für 2017 werden wir wieder Angebote für geführte Radtouren unterbreiten. Neu im Angebot werden Ganztagstouren am Sonntag sein. Aktuelle Informationen zur Planung findet man links unter Termine.

Auf der vom Landesverband Sachsen einberufenen Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Görlitz wurde Michael Zimmermann als neuer Sprecher gewählt. Damit ist der Fortbestand der OG Görlitz gesichert und wir können in bewährter Art und Weise als Ansprechpartner und Interessenvertreter der Radfahrer im Einzugsbereich Görlitz aktiv bleiben sowie ein breites Spektrum an geführten Radtouren anbieten. Einen aktuellen Überblick zum Stand unseres Radtourenprogrammes findet mal links unter Termine.

Radfahren geht auch im Winter! Auf ein ganz besonderes Erlebnis können sich die Freizeitradler im neuen Jahr freuen, denn wie ein Hartmut Nicht von unserer Ortsgruppe auf seiner Erkundungstour herausfand, ist der neu angelegte Abschnitt des Oder-Neiß-Radweges zwischen Ludwigsdorf und Zodel inzwischen asphaltiert und wird sicherlich zur Radlersaison 2017 dann offiziell nutzbar sein.

Am Sa, 7.1.2017 findet von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in der Hospitalstr. 29 (Coworking-Space KoLABOR) unsere Mitgliederversammlung statt. Es muss ein neuer Sprecher für die Ortsgruppe Görlitz gewählt werden. Alle ADFC-Mitglieder der Ortsgruppe Görlitz/Ostsachsen sind dazu herzlich eingeladen. Die Versammlung leitet der Vorsitzende des ADFC Sachsen, Olaf Matthies.

engaboerse1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Wichernhaus reihte sich Tisch an Tisch, bestückt mit Informationen von Vereinen. Gleich an der Tür empfing der ADFC Görlitz mit seinem unübersehbaren Lastenrad die Besucher aus Görlitz und Umgebung.

 engaboerse3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider waren es nur relativ wenige Gäste, die sich hier über engagierte Vereinsarbeit ein Bild machen wollten. Um so mehr wurde von den Vereinen untereinander Gebrauch gemacht von gegenseitigem Kennenlernen und Informationsaustausch.

 

engaboerse2

masuren vortrag

Mit so vielen Besuchern hatte niemand gerechnet. Offensichtlich lockte das Rad-Reiseziel von Elke und Reinhard Schubert nicht nur aktive Radler, sondern auch geografisch interessierte Zuschauer in den rustikalen Raum der Kochwerkstatt. Leider reichten die vorhandenen Sitzplätze nicht für alle 60 Besucher. Das tat aber der guten Laune keinen Abbruch und alle folgten begeistert den abwechslungsreichen Ausführungen des Vortragenden und waren angetan von den vielen schönen und interessanten Fotos, die während der dreiwöchigen Radtour entstanden. Rund tausend Kilometer zeigte der Fahrradcomputer am Ende der Reise an.